Atelier

„Wenn ich male, tauche ich ein in eine andere Welt. Dann bin ich ein anderer Mensch. Ich bin frei, ungezwungen und muss mich nicht an Regeln halten, die im privaten und beruflichen Leben wie Fesseln wirken können.

Ich strebe bei meinen künstlerischen Entscheidungen und deren Handlungen eine Reduktion auf das – für mich – Wichtigste und Konstruktivste an.“

Wechselwirkungen. Zwischen Ästhetik und Auseinandersetzung, zwischen Konformität und Emotion; der Drang nach persönlicher Freiheit als Konstante im Leben von Helmut Müller wird stets durchkreuzt von Veränderungen und Neuerungen, die sich vorallem in seiner Kunst widerspiegeln.

Auf der Suche nach der eigenen Sprache, nach der ganz eigenen Form des Ausdrucks, fand er sich am Ende changierend zwischen der Abstraktion und dem Informel. In diesem Bereich der Überlagerung zweier Stile entstehen seine Werke, die dem Betrachter nicht mehr sagen sollen als er selbst darin sieht: Reflexive Spiegelung der eigenen Assoziationen – die Gedanken des Künstlers sind für diese individuelle Auseinandersetzung nicht von Belang.

< Hier erhalten Sie den aktuellen Flyer >

Aktuelle und weiterführende Informationen bekommen Sie auf Facebook oder Instagram, sowie auf der Homepage des Galerie- und Atelierhauses Amuthon-Art.

Einen Einblick in die Arbeitsweise des Künstlers bekommen Sie hier.

Angeregt durch die visuellen Eindrücke sind Sie herzlich eingeladen jederzeit die Atelierräume des Künstlers zu besuchen und die Originalwerke im Galeriehaus auf sich wirken zu lassen.